Schlagwörter

, , , , , , , ,

Filmplakate sind immer eine gute Idee eine kahle Wand zu verschönern. Mir persönlich gefallen ja die alten B-Movie-Plakate. Darum hab ich mir auch ganz viele davon auf eine schwarze Pappe geklebt.
Meine Wunschbilder hab ich im Internet gefunden, runtergeladen, auf ein A4 Wordblatt geladen und alle Bilder ungefähr gleich gross gestaltet.

Achtung: Wenn man die Bilder vergrössern muss, wird alles nur Verpixelt. Also schon von Anfang an darauf achten, dass die gewünschten Bilder ausreichend gross sind.

Die Bilder dann auf herkömmliches Papier ausdrucken und zuschneiden.
Nun zum tollem „used Effekt“. Dafür die ausgedruckten Bilder einfach zerknüllen, wieder flach auslegen und mit einer Sprühflasche nass sprühen. Danach die Bilder an der Luft trocknen lassen.
Nun muss man nur noch einen grossen Bilderrahmen im Lieblings Möbelhaus kaufen. Die schwarze Pappe auf Bilderrahmengrösse zuschneiden oder das Deckblatt vom Rahmen mit schwarzem Sprühlack (in matt Optik) ansprühen. Jetzt noch die Mini-Plakate draufkleben – darf ruhig unordentlich aussehen – und dann das ganze Kunstwerk an die Wand hängen.
  

Tipp: Ein Bilderrahmen aus zusammengeschweissten Stahlprofilen wirkt noch besser. Die Dinger kann man sich beim Schlosser oder auch Hufschmied machen lassen. Mein Rahmen ist nur ein Imitat, die metallische Variante ist nicht ganz günstig.

Advertisements